TRAUMHUNDE.DE : RASSEPORTRAITS : MANCHESTER TERRIER

Beschreibung - Steckbrief - Galerie - Züchter - Links

Der Manchester Terrier

Herkunft und Geschichte

Dieser Terrier ist ein echtes Stadttier: Denn im Gegensatz zu anderen Terrierrassen hat der Manchester Terrier seinen Ursprung nicht in den ländlichen Gefilden Großbritanniens, sondern in Industriegebieten Nord-Englands. Dort setzten ihn die Arbeiter als Jäger auf Ratten und Mäuse an, die an Kanalufern ihr Unwesen trieben. Seine flinke, wendige Art war beste Voraussetzung für derartige Aktivitäten. Ausgangsbasis für die Manchester Terrier- Zucht war die glatthaarige Version des "Old Black and Tan Terriers", die wahrscheinlich mit Staffordshireterriern und Whippets gekreuzt wurde, denen der Manchester Terrier unserer Tage seine Eleganz verdankt. Seinen heutigen Namen erhielt der Manchester Terrier Ende des 19. Jahrhunderts. Die Stadt Manchester und ihre Umgebung war zur damaligen Zeit der Mittelpunkt der Zucht und deshalb ausschlaggebend bei der Namensfindung, obwohl es unter den Züchtern diesbezüglich einigen Streit gegeben haben soll. In Deutschland wurde die Rasse um die Jahrhundertwende eingeführt, noch im zweiten Weltkrieg wurden Würfe gezüchtet, dann verlor sich ihre Spur jedoch wieder. Erst 1971 wurden Manchester Terrier wieder nach Deutschland importiert, und im KLUB FÜR TERRIER eingetragen. Seit 1977 wird kontinuierlich gezüchtet. Auch im englischen Mutterland wurde die Rasse eine zeitlang sehr rar, es sah beinahe so aus, als stürbe sie aus. Erst Importe aus den USA konnten die Zucht wieder in Schwung bringen. Nun gewinnt sie in Europa wieder an Popularität. In Italien, Holland und Frankreich sind und waren Manchester Terrier schon immer sehr beliebt.

Erscheinungsbild

Die Schulterhöhe der Manchester Terrier beträgt bei Rüden 40- 42 cm, bei Hündinnen etwas weniger. Sie sind etwa 9 bis 10 kg schwer, Hündinnen sind ca. ein Kilo leichter. Das Fell ist dicht, kurz und glänzend, seine Farbe ist schwarz und mahagonirot, an den Pfoten ist eine deutliche Strichelung zu erkennen. Manchester Terrier haben einen keilförmigen Kopf, der sich zur Nase hin verjüngt. Die Haut muss straff anliegen und seine kleinen, mandelförmigen Augen sollen tiefschwarz leuchten. Die Kippohren sind hoch angesetzt. Der Hals muss lang und anmutig sein, der Rücken über der Lendenpartie leicht gebogen. Die Läufe sollen kräftig und gerade, die Pfoten ähnlich Hasenpfoten sein. Manchester Terrier wirken schlank, elegant und schnittig.

Charakter und Eigenschaften

Manchester Terrier sind sehr kinderfreundlich und lieben es, herumzutollen. Dabei sind sie aber anschmiegsam und haben eine enge Beziehung zu ihrem Herrchen. Sie sind sehr wachsam und Fremden gegenüber etwas misstrauisch, jedoch nie böse. Sie passen eben gut auf. Der Manchester ist ein idealer Haushund und selbst in der Stadt zufrieden- vorausgesetzt, er hat genügend Bewegung. Die ist für ihn sehr wichtig. Draußen ist er sehr lebhaft, im Haus eher ruhig. Durch ihre Geschichte als Rattenfänger haben sie Schnelligkeit, Wendigkeit und Schärfe entwickelt.

Haltung und Pflege

Manchester Terrier gehören zu den pflegeleichtesten Terriern überhaupt. Ihr Fell benötigt bis auf gelegentliches Kämmen nicht besonders viel Pflege, und auch sonst sind sie sehr unkompliziert. Konsequente Erziehung ist bei diesem lebhaften Kerl wichtig, ebenso wie ein großes Maß an Bewegung. Dann ist der quirlige Manchester Terrier ausgeglichen und zufrieden und kann auch in der Stadt gehalten werden.